Aktienoptionen An Berater




Aktienoptionen An BeraterJob-Events: Berater Contractors Konnen Berater oder unabhangige Vertragspartner Aktienoptionen oder Unternehmensaktien erhalten Wie haufig ist diese Praxis Private Unternehmen nutzen teilweise teilweise Aktienoptionen (NQSOs, nicht ISOs) oder Aktienzuschusse zusammen mit oder anstelle von Bargeld, um die Berater zu entschadigen Unabhangige Auftragnehmer (getrennt von Zuschussen, die offentliche und private Unternehmen an Nichtvorstandsmitglieder leisten). Die Gro?e und die Konditionen dieser Zuschusse konnen von denen der Mitarbeiter abweichen und sollten bei Ihren Verhandlungen berucksichtigt werden (siehe entsprechende FAQ). Wenn die Gesellschaft offentlich oder erworben wird, konnen diese Optionen sehr wertvoll werden. Wenn der Borsengang oder Fusion nie geschieht, konnten die Optionen wertlos sein. Abhangig von der Konjunktur, den lokalen Marktbedingungen und der Einstellung zu Aktienoptionen werden diese Zuschusse auch an Rechtsanwalte, Vermieter, Inserenten, Personalvermittler und andere Nicht-Leistungserbringer (sowie wichtige Kunden) gewahrt. In seiner 2013 inlandischen Stockplan Design Survey. Die NASPP festgestellt, dass 19 der antwortenden Unternehmen Mitarbeiter von Beratungs - oder Auftragsfirmen fur Aktienoptionsbeihilfen in Anspruch nehmen und 13 Beratungsunternehmen selbst forderfahig machen. Rund die gleiche Anzahl der befragten Unternehmen sind bereit, den einzelnen Beratern (15) oder den Beratungsfirmen (10) eingeschrankte Bestande zu gewahren. Die Gewahrung von Aktienoptionen ist bis zur Ausubung unwahrscheinlich steuerpflichtig (siehe entsprechende FAQs zur Besteuerung und Berichterstattung fur Aktienoptionen und fur eingeschrankte Bestande an Berater und Auftragnehmer). Jedoch ist eine ausstehende Aktienzuwendung ein Entschadigungseinkommen, das auf seinen Wert an der Zuwendung steuerpflichtig ist, es sei denn es zuerst muss (d. H. Es ist eingeschrankter Vorrat). Eingeschrankte Bestande werden mit dem Wert der Besteuerung besteuert, es sei denn, Sie rechtzeitig einen falligen § 83 (b) Wahl zu besteuern auf den Wert zu gewahren. Alert: Wenn Sie eine offene Stipendium erhalten im Austausch fur Ihre Dienstleistungen (Legal, Marketing, etc.), dies ist Einkommen mussen Sie uber Ihre Steuererklarung Bericht. Nicht erhalten eine 1099-MISC aus der Firma bedeutet nicht, konnen Sie vermeiden, Einkommensnachweis. Auch wenn Sie die Aktien nicht einfach weiterverkaufen konnen, weil sie nicht bei der SEC und Ihrem Staat registriert sind, ist die Aktie steuerpflichtig fur einen Betrag, der ihrem Marktwert entspricht. Sie benotigen eine angemessene Bewertung von einem Experten oder dem Unternehmen. Anmerkung zur Gewahrung von Aktienoptionen und Aktienoptionsvereinbarung Sehr geehrter Insertname des Beraters Oragenics, Inc. gewahrt Ihnen hiermit Aktienoptionen, Aktien bis zu Aktien unseres Stammaktienanteils (der 149Stock Optionen148), vorbehaltlich der in dieser Bekanntmachung uber die Gewahrung der Finanzhilfe festgelegten Bedingungen, gelten die hierin als Anlage A beigefugten Vertragsbedingungen und die Bedingungen des Aktienanreizplanes der Oragenics, Inc. 2012. Die wesentlichen Bedingungen der Ihnen gewahrten Aktienoptionen sind wie folgt. Anzahl der Aktien . Unter diesen Aktienoptionen konnen Sie bis zu Aktien der Stammaktie erwerben. Ausubungspreis . Der Kaufpreis fur Ihre Aktienoptionen betragt pro Aktie. Datum der Gewahrung. Die 147Date von Grant148 fur Ihre Aktienoptionen ist. Vesting Zeitplan. Ihre Aktienoptionen sind erst ab dem Zeitpunkt der Ausubung ausubbar.148 Die Ausubung von Vesting unterliegt Ihrer anhaltenden Erbringung von Beratungsleistungen fur Oragenics uber die folgenden Ausubungstermine. Verbleibender Anteil der Anteile Gesamtzahl der kauflichen Anteile Nicht ISOs. Diese Aktienoptionen bestehen nicht aus 147 aufsichtsrechtlichen Aktienoptionen148 unter den foderalen Steuergesetzen. Haltbarkeitsdatum . Sofern nicht zuvor ausgeubt oder verfallen, erloschen die Aktienoptionen. 2023. Ihre untenstehende Unterschrift erkennt Ihre Zustimmung an, dass die ihnen eingeraumten Aktienoptionen allen in Anhang A und dem Plan enthaltenen Bedingungen unterliegen. BITTE HABE SICHER, ANHANG A ZU LESEN, DER DIE BESONDEREN BEDINGUNGEN IHRER PREISE ENTHALT. Bitte unterschreiben Sie eine Kopie dieser Aktienoptionsvereinbarung (die andere Kopie ist fur Ihre Dateien) und senden Sie die unterschriebene Kopie an den Namen oder die Position des Inspektors spatestens am 31. Marz 2013 zuruck. John Bonfiglio, Prasident amp CEO BEGRIFFE UND BEDINGUNGEN DER STOCKOPTIONEN 1 Gewahren Oragenics, Inc. (das Unternehmen 147Company148) hat dem Berater der Gesellschaft, die in der beigefugten Bekanntmachung uber die Gewahrung von Aktien (die 147Consultant148) Aktienoptionen zum Kauf der Anzahl der Aktien der Gesellschaft146s Stammaktien, .001 Nennwert je Aktie (147Common Stock148) , Die in der diesem Beschluss beigefugten Bekanntmachung uber die Finanzhilfe aufgefuhrt sind. Kapitalisierte Begriffe, die in diesem Vertrag verwendet und nicht definiert werden, haben die im Plan festgelegte Bedeutung. Die im Rahmen dieser Ausschuttungsvereinbarung gewahrten Aktienoptionen sind nicht zur Incentive-Aktienoption im Sinne von Section 422 des Kodex bestimmt. 2. Grundung des Anreizplanes 2012. Die Aktienoptionen wurden gema? den Bestimmungen des Equity Incentive Plans von Company146s 2012 gewahrt, und die Begriffe und Definitionen des Equity Incentive Planes von 2012 werden durch Verweis in diese Pramienvereinbarung einbezogen und sind Bestandteil dieses Pramienabkommens. Der Berater erkennt den Erhalt einer Kopie des Equity Incentive Plan 2012 an. 3. Kaufpreis. Der Preis, den der Berater fur die nach diesen Aktienoptionen erworbenen Aktien (der Ausubungspreis148) zu zahlen hat, entspricht der in der Mitteilung uber die Gewahrung der Zuwendung. Dieser Ausubungspreis ist ein Betrag, der mindestens dem Fair Market Value eines Anteils der Stammaktie am Tag der Gewahrung entspricht (wie im Plan definiert und in der Bekanntmachung uber die Zuteilung angegeben). 4. Ausubungsbedingungen. Die Aktienoptionen werden unverfallbar und ausgeubt in den Betragen und zu den Zeitpunkten, die in dem in der Bekanntmachung uber die Gewahrung der Zuteilung enthaltenen Unverfallbarkeitszeitplan beschrieben sind. Die Aktienoptionen werden unverfallbar und nur dann ausubbar, wenn der Berater weiterhin regelmassig Dienstleistungen fur die Gesellschaft als Berater durch die im Ausubungszeitplan in der Gewahrleistungsfrist festgelegten Ausubungstermine erbringt. Der Berater muss die Aktienoptionen fur mindestens 100 Aktien oder, wenn weniger die volle Anzahl der Aktien, die als kaufliche Anteile gezeigt werden, in dem Unverfallbarkeitszeitplan in der Mitteilung uber die Zuteilung ausuben, auf die die Aktienoptionen nicht ausgeubt werden, ausuben. Werden die Aktienoptionen nicht in Bezug auf alle oder einen Teil der Aktien ausgeubt, die den Aktienoptionen vor dem in der Subventionsbekanntmachung festgelegten Verfallsdatum (spatestens zehn (10) Jahre ab dem Datum der Gewahrung) unterliegen ) Erloschen die Aktienoptionen und die Aktien, fur die die Aktienoptionen nicht ausgeubt wurden, sind nicht mehr kaufliche Aktien, die den Aktienoptionen unterliegen. 5. Option nicht ubertragbar. Keine Aktienoptionen sind vom Berater mit Ausnahme des Willens oder der Gesetze der Abstammung und des Vertriebs ubertragbar, oder im Falle von nicht-anreizenden Aktienoptionen gema? einer qualifizierten einheimischen Beziehungen oder als anderweitig zugelassen gema? Abschnitt 11.7 des Jahres 2012 Eigenkapital Incentive Plan. Wahrend der Laufzeit des Beraters durfen die Aktienoptionen nur von einem solchen Berater (oder von einem Erziehungsberechtigten oder gesetzlichen Vertreter, falls ein solcher bestellt werden soll) ausgeubt werden. 6. Ausubung der Option. Die Aktienoptionen konnen durch den Berater oder durch die Administratoren, Vollstrecker oder personliche Vertreter des Beraters, durch eine vom Berater unterzeichnete schriftliche Mitteilung oder durch solche Verwalter, Vollstrecker oder personliche Vertreter ausgeubt und der Gesellschaft zur Kenntnisnahme ubermittelt oder verschickt werden Des Prasidenten, Chief Executive Officer oder eines anderen Offiziers, den der Prasident oder Chief Executive Officer benennen kann. Jede derartige Bekanntmachung hat a) die Anzahl der Stammaktien festzulegen, die der Berater oder die Berater oder Verwalter, Vollstrecker oder personliche Vertreter je nach Fall zum Kauf erwerben, b) diese Angaben enthalten (I) eine beglaubigte oder kassiererische Kontrolle oder, falls fur den Ausschuss akzeptabel, eine an die Gesellschaft zu zahlende Ruckgriffsschrift zur Zahlung des fur diese Aktien geltenden Ausubungspreises (Ii) Anteile am Stammkapital, die dem Berater gehoren und ordnungsgema? gebilligt sind oder von Aktienubertragungsbefugnissen begleitet werden, die einen fairen Marktwert in Hohe des Gesamtausubungspreises fur diese nach diesem Vertrag erworbenen Aktien aufweisen, (iii) Aktien, Ausubung der Aktienoptionen mit einem fairen Marktwert in Hohe des Gesamtausubungspreises fur solche Aktien, die im Rahmen dieser Vereinbarung erworben wurden, oder (iv) eine bescheinigte oder Kassiererprufung oder, falls fur den Ausschuss akzeptabel, eine an die Gesellschaft zu zahlende Ruckgriffsbelehrung Durch die Anzahl der Aktien der Stammaktien, deren Marktwert, wenn sie dem Betrag des Schecks oder der Schuldverschreibung hinzugefugt wird, dem Gesamtausubungspreis entspricht, der fur die im Rahmen dieses Vertrages erworbenen Aktien gilt. Nach Erhalt einer solchen Mitteilung und einer begleitenden Zahlung und vorbehaltlich der hierin enthaltenen Bestimmungen verpflichtet sich die Gesellschaft, dem Berater oder den Beratern, Verwaltern, Vertretern oder personlichen Vertretern Aktienzertifikate fur die Anzahl der Aktien auszugeben, die in Die im Namen der Ausubung der Aktienoptionen eingetragen ist. 7. Ausgabe von Aktienzertifikaten fur Anteile. Die Aktienzertifikate fur Aktien, die dem Berater bei Ausubung der Aktienoptionen ausgegeben werden konnen, werden an den Berater (oder an die Person, an die die Rechte des Beraters durch den Willen oder die Gesetze der Abstammung und des Vertriebs gegangen sein sollen) So schnell wie moglich nach dem Ausubungszeitpunkt, jedoch nicht, bevor der Berater den Options - preis fur diese Aktien gezahlt hat. 8. Kundigung von Beratungsleistungen. (A) Sofern in der Bekanntmachung uber die Gewahrung der Bezugsrechte fur die unter dieses Abkommen fallenden Aktienoptionen nichts anderes festgelegt ist, gilt im Falle der Beendigung der Beratungsleistungen des Beraters fur die Gesellschaft eine andere als eine Kundigung, die entweder (i) Ii) freiwillig auf Initiative des Beraters und ohne schriftliche Zustimmung der Gesellschaft eingeleitet wird, oder (iii) aus Grunden des Todes oder des Ruhestands kann der Berater den ausgeubten Teil der Aktienoptionen binnen neunzig (90) Tagen danach jederzeit ausuben Eine solche Kundigung im Umfang der Anzahl der Aktien, die kauflich erworbene Anteile nach dem Ausubungszeitplan in der Mitteilung uber die Erteilung zum Zeitpunkt der Kundigung waren. (B) Soweit in der Bekanntmachung uber die Gewahrung von Wertpapieren fur die beizufugenden Aktienoptionen nicht angegeben, im Falle einer Beendigung der Beratungsleistungen des Beraters, die entweder (i) aus Grunden oder (ii) freiwillig auf Initiative des Beraters und / Ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Gesellschaft werden die Aktienoptionen, soweit nicht zuvor ausgeubt, sofort beendet und sind danach nicht mehr ausubbar. 9. Tod des Beraters. Soweit in der Bekanntmachung uber die Zuwendung des Beraters nach Beendigung der Beratungsleistungen fur die Gesellschaft nach Ziffer 8 (a) nichts anderes bestimmt ist, im Falle des Todes des Beraters bei der Durchfuhrung von Beratungsleistungen fur die Gesellschaft oder Innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Beendigung dieser Beratungsleistungen (sofern diese Kundigung nicht (i) aus Grunden und (ii) freiwillig seitens des Beraters und ohne schriftliche Zustimmung der Gesellschaft erfolgt), die in Ziffer 6 beschriebenen Personen Vereinbarung oder Personen, fur die alle oder ein Teil der Aktienoptionen gema? Abschnitt 5 dieses Ubereinkommens ubertragen werden, konnen die Aktienoptionen jederzeit innerhalb eines Zeitraums ausuben, der am Ende des letzten Tages des ersten Jahres endet Nach dem Tod des Beraters oder b) dem Ablaufdatum der in der Mitteilung uber die Finanzhilfe festgelegten Aktienoptionen. Wenn der Berater fur die Gesellschaft aktiv zum Zeitpunkt des Todes tatig war, werden unverfallbare Rechte zum Erwerb von Aktien gema? den Aktienoptionen sofort gewahrt und die Aktienoptionen konnen so weit ausgeubt werden, wie die Anzahl der kauflich zu erwerbenden Aktien entspricht Anteile unter dem Wartezeitplan in der Bekanntmachung uber die Erteilung zum Zeitpunkt des Todes. Wenn die Beratungsleistungen des Beraters vor seinem Tod gekundigt werden, konnen die Aktienoptionen nur im Umfang der Anzahl der Aktien ausgeubt werden, die unter die Aktienoptionen fallen, die kauflich erworbene Anteile unter dem Unverfallbarkeitszeitplan in der Subventionsbekanntmachung zum Zeitpunkt des Erwerbs waren Eine solche Kundigung. 10. Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Der Berater erkennt an, dass die Ausgabe von Grundkapital der Gesellschaft den Einschrankungen des Bundes und der Lander unterliegt und der Berater erklart sich damit einverstanden, dass die Gesellschaft nicht verpflichtet ist, Aktien bei einer versuchten Ausubung dieser Aktienoptionen auszugeben Dies wurde dazu fuhren, dass die Gesellschaft Rechtsvorschriften oder Regelungen, Vorschriften, Beschlusse oder Zustimmungsverordnungen von Regulierungsbehorden (einschlie?lich der SEC), die fur die Angelegenheiten der Gesellschaft zustandig sind, verletzen. Der Berater erklart sich damit einverstanden, dass er der Gesellschaft Informationen zur Verfugung stellt, die von der Gesellschaft oder ihrem Rechtsbeistand angemessen angefordert werden, um festzustellen, ob die Ausgabe von Stammaktien den Bestimmungen dieses Abschnitts 10 entspricht. 11. Anpassung der Option. Die Anzahl der Aktien, die Gegenstand dieser Aktienoptionen, des Ausubungspreises und anderer Sachverhalte sind, ist wahrend der Laufzeit der Aktienoptionen gema? Abschnitt 4.3 des Aktienanreizplanes 2012 anzupassen. 12. R echtungen vor Ausstellung der Zertifikate. Weder der Berater noch eine Person, an die die Rechte des Beraters durch den Willen oder die Gesetze des Abstiegs und der Ausschuttung vorbeigegangen sind, hat bis zum Datum der Ausgabe an die Aktionare in Bezug auf Stammaktien das Recht eines Aktionars Der Zertifikate fur solche Stammaktien gema? Ziffer 7. (A) Dieses Abkommen ist fur die Parteien und ihre Vertreter, Nachfolger und Abtretungen verbindlich. (B) Dieses Abkommen unterliegt dem Recht des Staates Florida. C) Samtliche Antrage oder Bekanntmachungen gelten als gegeben, und alle Wahlen oder Ubungen, die getroffen oder vollzogen werden sollen, werden bei tatsachlicher Ubergabe an den bezeichneten Empfanger oder drei Tage nach Hinterlegung in der Postanschrift der Vereinigten Staaten, Eintragung, Rucksendung der Ware und Postversand, adressiert, wenn an den Berater, an die jungste Postanschrift, die der Gesellschaft schriftlich zur Verfugung gestellt wird, und, wenn an die Gesellschaft, an die Geschaftsfuhrungen der Gesellschaft unter 4902 Eisenhower Blvd. Suite 125, Tampa, Florida 33634 oder an solchen anderen Adressen, die die Parteien einander gema? den vorstehenden Benachrichtigungsanforderungen zur Verfugung stellen. (D) Dieses Abkommen darf nur in schriftlicher Form von jedem der Parteien geandert werden. (E) Dieses Abkommen unterliegt allen Bestimmungen und Bestimmungen des Plans. Im Falle eines Konflikts zwischen einer oder mehreren Bestimmungen dieses Abkommens und einer oder mehrerer Bestimmungen des Plans gelten die Bestimmungen des Plans. (F) Weder diese Vereinbarung noch die Aktienoptionen verleihen dem Berater ein Recht auf Weiterfuhrung der Beratungsleistungen fur die Gesellschaft. Mit der Definition, die im Internal Revenue Code 422 vorgesehen ist. Die Ruckstellungen umfassen: Mitarbeiterempfanger, Ausubungspreis, der gleich oder gro?er ist als Fairen Marktwert (quotFMVquot) der Aktie zum Zeitpunkt der Gewahrung, zeitliche Beschrankungen. Auch als nicht-statutarische Aktienoption bezeichnet: Eine Option, die nicht der Definition von ISO entspricht, die im IRC 422 zur Verfugung gestellt wird. Stammaktien, fur die das Unternehmen ein Ruckkaufrecht auf der Grundlage der Ausubungsbedingungen hat. Wie ist die Employee Taxed Grant. Keine steuerpflichtige Veranstaltung. Kein steuerpflichtiges Ereignis, aber der Unterschied zwischen dem Ausubungspreis und dem FMV bei der Ausubung (quotspreadquot) geht in Alternative Minimum Tax Berechnung. Verkauf von Aktien. Werden die gesetzlichen Bestande erfullt (Aktien, die mehr als zwei Jahre nach Gewahrung und mehr als ein Jahr nach Ausubung verkauft werden), gilt der langfristige Kapitalertrag. Grant Im Allgemeinen kein steuerpflichtiges Ereignis. Jedoch, wenn Optionen mit unten FMV Ausubungspreise gewahrt werden und unverfallbar werden, wird IRC 409A (und moglicherweise Staat aufgeschoben Entschadigung Steuern) gelten. Die Bewertung erfolgt nach 409A. Ubung . Spread als Einkommen besteuert. Verkauf von Aktien. Verkaufspreis minus Steuerbasis (Ausubungspreisspanne) als Verau?erungsgewinn oder - verlust besteuert. Liegt die Aktie langer als ein Jahr, so gilt der langfristige Kapitalertrag. Emission: Wenn keine 83 (b) Wahl getatigt wird, wird die Differenz zwischen FMV der vollstandig begebenen Aktien und dem Kaufpreis gezahlt. Wenn 83 (b) gewahlt wird, ist die Differenz zwischen FMV und dem Kaufpreis aller Aktien, unverfallbar und unverfallbar. Verkauf von Aktien. Unterschied zwischen Verkaufspreis und Steuerbasis (Kaufpreis) als Verau?erungsgewinn oder - verlust besteuert. Liegt die Aktie langer als ein Jahr, so gilt der langfristige Kapitalertrag. Wie ist der Steuerberater nicht anwendbar. Nur Mitarbeiter konnen ISOs erhalten. Grant Im Allgemeinen kein steuerpflichtiges Ereignis. Hat die Gesellschaft jedoch einen leicht bestimmbaren Wert (siehe IRS Publication 525) und ist FMV gro?er als der Ausubungspreis, wird die Differenz als Ertrag besteuert. 409A wird nicht auf bona fide Berater (aktiv tatig bei der Erbringung von Dienstleistungen und lt 70 der Einnahmen kommt von einem Unternehmen oder einer Gruppe von Unternehmen). Ubung . Spread als Einkommen besteuert. Verkauf von Aktien. Verkaufspreis minus Steuerbasis (Ausubungspreisspanne) als Verau?erungsgewinn oder - verlust besteuert. Liegt die Aktie langer als ein Jahr, so gilt der langfristige Kapitalertrag. Emission: Wenn keine 83 (b) Wahl getatigt wird, wird die Differenz zwischen FMV der vollstandig begebenen Aktien und dem Kaufpreis gezahlt. Wenn 83 (b) gewahlt wird, ist die Differenz zwischen FMV und dem Kaufpreis aller Aktien, unverfallbar und unverfallbar. Verkauf von Aktien. Differenz zwischen Verkaufspreis und Kaufpreis als Verau?erungsgewinn oder - verlust besteuert. Liegt die Aktie langer als ein Jahr, so gilt der langfristige Kapitalertrag. Seien Sie auf der Suche nach: Alternative Mindeststeuer